Von Baden-Württemberg ins ALL

Startseite | Initiative | Veranstalter und Partner

gx-1

Veranstalter

Das Forum Luft- und Raumfahrt Baden-Württemberg e.V. (LR BW) ist die Vertretung der Luft- und Raumfahrtbranche im Südwesten. Mit seinen Mitgliedern ist es das Bindeglied zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und politischen Entscheidungsträgern sowie anderen gesellschaftlich relevanten Gruppen. Ziel ist, die Aktivitäten der Branche zu bündeln, Kooperationen voranzutreiben und innovative Projekte umzusetzen. In Zusammenarbeit mit der Landesregierung sorgt das Forum LR BW für eine solide Zukunftsperspektive für die Luft- und Raumfahrt.

www.lrbw.de



Das DLR ist das nationale Forschungszentrum der Bundesrepublik Deutschland für Luft- und Raumfahrt. Seine umfangreichen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit sind in nationale und internationale Kooperationen eingebunden. Über die eigene Forschung hinaus ist das DLR als Raumfahrt-Agentur für die Planung und Umsetzung der deutschen Raumfahrtaktivitäten zuständig. In Baden-Württemberg ist das DLR mit zwei Standorten, Stuttgart und Lampoldshausen, vertreten und beschäftigt mehr als 850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

www.dlr.de



Airbus Safran Launchers entwickelt und liefert innovative und wettbewerbsfähige Lösungen im Bereich zivile und militärische Trägerraketen. Als Hauptauftragnehmer für die europäischen Trägerraketenfamilien Ariane 5 und Ariane 6 und für die ballistischen Trägerraketen der französischen Marine verfügt das Unternehmen über modernste Technologien für Startsysteme und Raketenantriebe. Airbus Safran Launchers ist ein Joint Venture, das zu gleichen Teilen von der Airbus Defence and Space und Safran gehalten wird. Es wurde mit dem gemeinsamen Ziel gegründet, die europäische Raumfahrtindustrie an die Spitze zu führen. Das Unternehmen erzielt einen geschätzten Jahresumsatz von 2,5 Milliarden Euro und beschäftigt über 8.000 hochqualifizierte Mitarbeiter an mehr als 13 Hauptstandorten in Frankreich und Deutschland.

Die Kernaktivitäten der deutschen Standorte:
Bremen: Produktion der Ariane-5 Oberstufe, die Entwicklung, Qualifikation und industrialisierte Produktion der Ariane-6-Oberstufe sowie die Entwicklung und Produktion von Satellitentanks

Trauen: Entwicklung und Produktion des U-Boot-Rettungssystems RESUS. Darüber hinaus wird hier Europas einzige Hydrazin-Aufbereitungsanlage betrieben

Lampoldshausen: Entwicklung, Produktion und Test von Satelliten-Triebwerken und Antrieben Raumfahrtsysteme sowie die Entwicklung und Produktion von kompletten Triebwerksystemen und Raumfahrtkomponenten für Satelliten und Raumfahrtsysteme. Der Standort Lampoldshausen in der Nähe von Heilbronnn zählt zu Europas ersten Adressen für den Bau von Kleintriebwerken und kompletten Antriebssystemen. Über 290 Satelliten und Sonden werden mit Antriebssystemen aus Lampoldshausen betrieben. Somit zählt das Werk Lampoldshausen weltweit zu den Marktführern in diesem Segment.

Ottobrunn: Entwicklung und Produktion von Raketenschubkammern, Stufenventilen und Antriebsdemonstratoren.

www.airbusafran-launchers.com





Partner

Institut für Raumfahrtsysteme

Das Institut für Raumfahrtsysteme (IRS) im neuen Raumfahrtzentrum Baden-Württemberg (RZBW) wurde am 26. Oktober 2011 auf dem Campus Stuttgart-Vaihingen eingeweiht. Mit inzwischen rund 170 Mitarbeiter/innen ist es Westeuropas größte universitäre Forschungseinrichtung für Raumfahrt. Das IRS bietet eine breite Palette von spannenden Themen in Raumfahrttechnik und Raumfahrtanwendungen mit begleitenden Vorlesungen, Praktika und Übungen. Hochmoderne Labore und einzigartige Versuchsanlagen (Plasmawindkanäle, Triebwerksteststände) bieten ausgezeichnete Arbeitsmöglichkeiten und machen die starke Vernetzung mit der Industrie und vielen internationalen Partnern deutlich.

www.irs.uni-stuttgart.de

Deutsche Zentrum für Satelliten-Kommunikation e.V. (DeSK)

Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen und Hochschulen aus dem Bereich der Satellitenkommunikation haben sich im Jahr 2008 im Deutschen Zentrum für Satelliten-Kommunikation e.V. (DeSK) zusammengeschlossen, mit dem Ziel, die Mitglieder zu einem schlagkräftigen Netzwerk zu bündeln. Außerdem soll die Kooperation der in der Region Stuttgart und bundesweit ansässigen Unternehmen im Gebiet der Satelliten- & Breitbandkommunikation gestärkt werden, um Synergien zu erzeugen und gemeinsame Aktivitäten zur Fachkräftegewinnung sowie Projekte durchzuführen.

www.desk-backnang.de

European Space Agency (ESA)

Die Europäische Weltraumorganisation ESA ist Europas Tor zum Weltraum. Sie soll die Entwicklung der europäischen Raumfahrt koordinieren und fördern — und natürlich sicherstellen, dass die diesbezüglichen Investitionen allen Europäern dauerhaften Nutzen bringen. Aktuell gehören der ESA 20 Mitgliedsstaaten an. Indem sie die Finanzmittel und das Know-how der einzelnen Länder bündelt, ermöglicht sie die Realisierung von Programmen und Projekten, die keiner der Mitgliedsstaaten jemals im Alleingang auf die Beine stellen könnte. In diesem Zusammenhang vertritt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) die Interessen der Bundesrepublik Deutschland bei der ESA.

www.esa.int

Tesat Spacecom

Die Tesat-Spacecom mit Sitz in Backnang ist Weltmarktführer für nachrichtentechnische Geräte und Subsysteme für die Satellitenkommunikation. In mehr als 50 Jahren haben wir über 600 Raumfahrt¬projekte durchgeführt. Unsere rund 1.250 Mitarbeiter entwickeln, fertigen und testen die hochzuverlässigen Geräte, Baugruppen und kompletten Nutz¬lasten für alle führenden Satellitenhersteller. Zusätzlich investieren wir erfolgreich in zukunfts¬trächtige Daten¬übertragung wie etwa Terminals für die Laser-Kommunikation.

www.tesat.de

Login

Registrieren | Passwort vergessen?